mein bester letzter sommer

Warum liest man Bücher, bei denen man schon weiß, dass man weinen wird? Weil sie trotzdem wunderschön sind. Nachdem mich das zweite Buch von Anne Freytag so begeistert hatte, musste ich auch ihr erstes lesen. Auch wenn sich dieser Beitrag um dieses dreht, kann ein Vergleich nicht ausbleiben.

Tessa ist siebzehn und wird sterben. Ja, das werden wir alle irgendwann, aber für Tessa sind die Wochen gezählt. Sie sitzt zu Hause, wartet auf den Tod und ist wütend, dass sie nur die brave, zielstrebige Tochter war, statt richtig zu leben. Wie ihre kleine Schwester Larissa, die tut was sie will und kein Blatt vor den Mund nimmt.

Und dann trifft sie Oskar. Beide sind noch im selben Augenblick verliebt. Man müsste sagen unsterblich, doch mit Tessa ist es eher Freund zum Sterben. Doch selbst als sie ihm alles erzählt, bleibt Oskar bei ihr. Mehr noch, er will ihr Italien zeigen und damit zumindest noch eine kleine Ecke der Welt, bevor sie diese für immer verlassen wird.

Mein bester letzter Sommer | Anne Freytag | heyne fliegt | Preis (D): 14,99 | ISBN: 978-3-453-27012-1

In diesem Fall hatte ich zwar meine genervten Momente, weil Tessa schon extrem verliebt war, aber da spricht eben der neidische Single. 😉 Und natürlich gibt es beleidigte Momente, weil verliebte Personen immer erst die falschen Schlüsse ziehen und danach mit dem Anderen reden, aber na gut. Das sind eben Dinge, die man beim Jugendbuch akzeptieren muss. Insgesamt ist es ein tolles Buch, das ich verschlungen habe und das einige Instant-Tränen-Augenblicke hatte. Wenn Oskar von dem Hasen erzählt oder wenn, genau in dem Moment, als ich es mir wünschte, die Perspektive zu ihm wechselt und man merkt, wie hart das alles für ihn ist, weil er sie so sehr liebt. Das war beim Lesen, als hätte jemand den Tränenknopf gedrückt.

Mit „Den Mund voll ungesagter Dinge“ konnte ich mich besser identifizieren und die Liebe war normaler, weniger unendlich, aber auch „Mein bester letzter Sommer“ hat mich extrem begeistert.

Habt ihr schon eines oder beide gelesen? Hat euch eines besser gefallen?
#meinbesterletztersommer #denmundvollungesagterdinge #annefreytag #heynefliegt #blogpost #neuerbeitrag 

Advertisements

Ein Gedanke zu “mein bester letzter sommer

  1. Oh, ich freu mich so, dass du Freytags erstes Buch auch gelesen hast.
    Ich mag ihren Stil so gerne, und finde, dass sie unvergleichlich toll schreibt.

    Ich finde, dass man die Bücher kaum miteinander vergleichen kann, weil sie ja so unterschiedlich sind. Aber du hast Recht. In „Den Mund voll ungesagter Dinge“ war die Liebe leichter. Obwohl die Protagonistin da auch so einige Päckchen zu tragen hatte, war das gesamte Buch einfach leichter. Gut … da hatte man auch nicht die ganze Zeit vor Augen, dass bald jemand stirbt.

    Ich hatte ja bis zuletzt die Hoffnung, dass Tessa nicht stirbt, aber … das hätte das Buch zu einem schlechten Buch gemacht. Es ist unendlich traurig, aber das Buch ist auch toll und schön und berührend und … einfach großartig 😀 Tesskar! ♥

    Liebste Grüße
    Kate ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s