Hörbücher & ich I

Heute geht es um eine andere Form, in der man Geschichten erzählen kann: Mit der Stimme. Hörbücher und -spiele sind für mich etwas großartiges und können Geschichten ganz anders zum Leben erwecken.

Doch erstmal möchte ich kurz klären, wo eigentlich der Unterschied liegt. Was ist ein Hörbuch und was ein Hörspiel? Ganz grob kann man sagen, dass ein Hörbuch meist nur einen oder wenige Sprecher*innen hat, der oder die den Text lesen. Dabei geben sie den Figuren verschiedene Stimmen, sonst wird aber nichts inszeniert, maximal gibt es ein bisschen Musik.

Ein Hörspiel dagegen benutzt nicht nur Musik, sondern auch Geräusche und viele Sprecher, die jeweils eine Figur sprechen. Dadurch ist das Hörspiel noch viel mehr auf Spannung ausgelegt und eher anregend. Hörbücher sind eher beruhigend, können aber natürlich genauso spannend sein!

Als Kinder haben bestimmt viele von euch zum Einschlafen etwas angehört, zunächst oft Geschichten, vorgelesen von den Eltern, später vielleicht auf Kassetten (ja, so alt bin ich) oder CDs. Meine Mutter hat ganz toll vorgelesen und irgendwann meine Lieblingsgeschichten auf Kassette aufgenommen, weil sie diese einfach nicht mehr ertragen konnte, so oft hatte sie die lesen müssen. Sie war es auch, die mir irgendwann zwei ihrer Kassetten der „drei ???“ gab und damit mein Schicksal besiegelte. Auch wenn ich ein paar Jahre Pause hatte und sie inzwischen nicht mehr zum Einschlafen höre, brauche ich jede neue Folge sofort und höre auch die alten immer wieder. Die drei Jungs sind einfach tolle Charaktere und die drei Sprecher einfach großartig! Wer mehr wissen will, findet hier die Internetseite.

Einer hat es mir besonders angetan: Andreas Fröhlich. Seine Stimme ist so angenehm, besonders und vielfältig, dass er einen immer wieder überrascht. Er hat viele Titel von Kai Meyer und auch von Christoph Marzi eingelesen, was eine klasse Kombination ist, denn beide Autoren schreiben tolle Fantasy. Einige sind auf Spotify zu hören.

Eine andere Hörspiel-Reihe, die ich erst in den letzten Jahren kennen gelernt habe, sind die Abenteuer von „John Sinclair“. Basierend auf den Heftromanen von Jason Dark, ist diese Reihe definitiv für Erwachsene und handelt von einem Geisterjäger, der unsere Welt vor allen möglichen Ausgeburten der Hölle beschützen muss. Ich kenne nur die neue Reihe von Bastei Lübbe mit bekannten deutschen Stimmen wir der von Kevin Costner (Frank Glaubrecht) oder inzwischen Daniel Craig (Dietmar Wunder). Auch die Spin Offs „John Sinclair classics“ und „Sinclair Academy“ sind genial, auch wenn letztere Hörbücher sind. Jeder, der Grusel, Action und coole Sprüche mag, ist hier richtig!

Das war erst mal Allgemeines und etwas über meine beiden Lieblingsreihen. Nächste Woche stelle ich euch ein paar einzelne Hörbücher vor, die ich richtig gut fand. Hört ihr eine der Reihen oder könnt eine andere empfehlen?

 

#hörbuch #hörspiel #diedrei??? #diedreifragezeichen #johnsinclair

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s